TCM-Gesundheitsberater

Seminarbeschreibung

Als TCM-Gesundheitsberater zeigen Sie anderen Menschen, wie sie ihre Gesundheit verbessern oder erhalten können, ohne diagnostisch und therapeutisch tätig zu werden. Die ganzheitliche Anwendung dient dazu, den Menschen in seine harmonische Mitte zu begleiten und zur Selbsthilfe anzuleiten.

Die TCM ist die Wissenschaft von der energetischen Medizin und basiert auf der Annahme, dass die Lebensenergie Qi, in bestimmten Leitbahnen/Meridianen durch den Körper strömt und so alle Organe miteinander verbindet. Die TCM versucht ein harmonisches Gleichgewicht des natürlichen, positiven Energieflusses im Körper herzustellen und die Selbstheilungskräfte zu mobilisieren.

In der TCM werden Gesundheit und Krankheit anders betrachtet und beschrieben als in der westlichen Medizin. So bedeutet Gesundheit, dass der Körper im energetischen Gleichgewicht ist. Ist das Energiegleichgewicht gestört, kann Krankheit entstehen. Die TCM versucht, die Gesundheit aufrecht zu erhalten durch Achtsamkeit, Pflege, Gesunderhaltung und Prävention.

Ihre Lerninhalte auf einen Blick

  • Grundlagen der TCM
  • Einführung in die Meridianlehre
  • Wirkmechanismen
  • Massage von Akupressurpunkten
  • Schulter-Arm-Massage
  • Rücken-Bein-Massage
  • MoxaLieb Behandlungen
  • „Liu Shi Wu Xing Kung Fu“ Übungen
  • Informationen zur Selbstständigkeit
  • Praktische Prüfung

Sie erhalten von uns: Eine Studienmappe mit Tipps und Hinweisen zum Ablauf und zur Organisation Ihres Lehrgangs sowie Ihren persönlichen Lerninhalten. Ihre Ausbildungsleiter begleiten Sie während des Lehrgangs, beantworten Ihre Fragen, korrigieren und unterstützen Sie. So können Sie Ihr Studienziel schnell und sicher erreichen.

Ihr Abschluss: Die praktische und theoretische Ausbildung beträgt insgesamt 6 Tage.

Die Ausbildung schließt nach bestandener praktischer Prüfung mit dem Zertifikat

„TCM-Gesundheitsberater“ ab.

Zur Information: Das Ausbildungszertifikat dient zur Vorlage bei Gesundheitsämtern in ganz Deutschland: „Gegen die Ausübung der Tätigkeit bestehen keine Bedenken, sofern sie lediglich Beratung, Energiearbeit, Behandlungen zur Gesundheitsförderung und -pflege sowie (energetische) Massagen zur Entspannung, zur Regeneration und zum Wohlfühlen beinhalten.

Die im Rahmen der Ausbildung vermittelten Techniken und Anwendungen dienen der Prävention, Gesundheitsförderung, Gesunderhaltung, Entspannung und Regeneration.